Young Professionals in Soil Science. Das Forum für alle Nachwuchskräfte, die mit Böden arbeiten!


Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter für globale hydrologische Modellierung, Frankfurt

#1 von Karsten , 27.09.2016 21:57

In der Arbeitsgruppe Hydrologie der Goethe-Universität Frankfurt ist vorbehaltlich der Mittelzuweisung ab dem 1. Januar 2017 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
für globale hydrologische Modellierung
(Doktorandin/Doktorand, 75% E13 TV-G-U)

befristet für drei Jahre zu besetzen. Die Befristung des Arbeitsvertrages richtet sich nach den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in Verbindung mit dem Hessischen Hochschulgesetz.

Die Arbeitsgruppe Hydrologie ist weltweit führend in der Quantifizierung der globalen Wasserressourcen und ihrer Nutzung unter dem Einfluss des globalen Wandels. Mit Hilfe des globalskaligen hydrologischen Modells WaterGAP forscht sie an einer verbesserten Charakterisierung des Einflusses des Menschen, insbesondere durch Klimawandel und Wassernutzung, auf die Wasserressourcen der Erde.
Die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter wird im Rahmen eines internationalen Projekts der European Space Agency ESA tätig werden, das zum Ziel hat, den globalen Meeresspiegelanstieg in den letzten beiden Jahrzehnten besser zu verstehen. Acht europäische Forschergruppen aus unterschiedlichen Disziplinen werden die Ursachen des Meeresspiegelanstiegs untersuchen, darunter auch Massenänderungen des Ozeans. Diese Änderungen werden unter anderem durch die veränderte Speicherung von Wasser auf den Kontinenten der Erde verursacht. Ziel des Teilprojekts der Goethe-Universität ist es, durch Anwendung und Verbesserung von WaterGAP diese Speicheränderungen bestmöglich zu quantifizieren. Konkrete Aufgaben sind die verbesserte Abschätzung des Einflusses des Baus von Stauseen, der Grundwasserentnahmen und der Gletscher auf die kontinentale Wasserspeicherung und damit den Meeresspiegelanstieg. Bei Ihrer Arbeit können Sie auf die Hilfe Ihrer Kolleginnen und Kollegen sowie der Arbeitsgrup!
penleiterin zählen. Die Anfertigung einer Dissertation zu einem selbst gewählten Thema im Bereich der globalen Hydrologie wird unterstützt.

Einstellungsvoraussetzung ist ein Masterstudium in den Fächern Hydrologie, Meteorologie, Physische Geographie, Umweltwissenschaften oder ähnlichem, das mindestens mit der Note 2,0 abgeschlossen wurde. Essentiell sind Erfahrungen in der Modellierung und Programmierung und sehr gute analytische Fähigkeiten. Zu uns passen Menschen mit Eigeninitiative und Freude an der Teamarbeit.
Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung einschließlich Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie Kontaktinformationen für zwei Referenzen (per eMail als ein pdf-Dokument) bis zum 31.10.2016 an Prof. Dr. Petra Döll (p.doell@em.uni-frankfurt.de, Tel. 069/798-40219, http://www.uni-frankfurt.de/45217668/dl).

----------------------------------------------------------------

Von:

Hannes Müller Schmied
hannes.mueller.schmied@em.uni-frankfurt.de
Institut für Physische Geographie, Universität Frankfurt
Frankfurt (Main)

Ansprechpartner: Petra Döll, p.doell@em.uni-frankfurt.de

 
Karsten
Beiträge: 743
Registriert am: 27.03.2011


   

Research associate, Zurich
2 Stellen am Thünen Institut BS

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz