Young Professionals in Soil Science. Das Forum für alle Nachwuchskräfte, die mit Böden arbeiten!


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Bayreuth

#1 von Karsten , 21.12.2016 11:41

Impact of deadwood on functional diversity and biogeochemical traits in underlying forest soils (Bayreuth)

Am Lehrstuhl für Bodenökologie der Universität Bayreuth ist im Rahmen des DFG-geförderten Schwerpunktprogramms „Biodiversitäts-Exploratorien“ (SPP 1374) ab 01.03.2017 im Teilprojekt „Impact of deadwood on functional diversity and biogeochemical traits in underlying forest soils“ die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters mit 65% der regelmäßigen Wochenarbeitszeit mit der Möglichkeit zur Promotion zu besetzten. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet, die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Aufgabenprofil
In dem Forschungsprojekt wird der Einfluss von Totholzstämmen 13 verschiedener Baumarten auf die mikrobielle Aktivität (Enzymaktivität, mikrobielle und pilzliche Biomasse) und Nährstoffgehalte sowie auf die Biomasse und Mykorrhizierung von Feinwurzeln im unterliegenden Boden untersucht. Die Stämme wurden im Experiment „BeLongDead“ vor 8 Jahren in drei verschiedenen Regionen Deutschlands (Schorfheide, Hainich, Schwäbische Alb) in unterschiedlich genutzten Wäldern ausgelegt. Voruntersuchungen zeigen, dass Pilzhyphen Nährstoffe zwischen Boden und Totholz verteilen und damit bodenökologische Eigenschaften verändert werden. Der Stofftransport zwischen Boden und Totholz durch Pilzhyphen soll in einem Laborexperiment nachgewiesen werden.
In diesem Teilprojekt wird zudem die funktionale Diversität von Pilzen im Boden unter Totholz durch einen weiteren Doktoranden untersucht. Für diese Stelle liegt eine eigene Ausschreibung vor (s. PD Dr. Derek Peršoh, Geobotanik, Ruhr-Universität Bochum).

Anforderungsprofil
• Erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium der Geoökologie, Bodenkunde, Umweltchemie oder verwandter Fachrichtungen
• Erfahrungen mit bodenökologischen und/oder umweltmikrobiologischen Labormethoden
• Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
• Bereitschaft zu mehrtägigen Geländearbeiten auf den Versuchsflächen
• Hohe Motivation und Freude am Forschen
• Präsentation der Ergebnisse auf internationalen Tagungen und Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen

Weitere Informationen über das Schwerpunktprogramm sowie über das Forschungsprojekt sind unter www.biodiversity-exploratories.de zu finden. Der Dienstort ist Bayreuth. Rückfragen sowie Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen in Form einer einzigen pdf-Datei werden bis zum 29.01.2017 erbeten an Prof. Werner Borken (werner.borken@uni-bayreuth.de). Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Universität strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an und bittet deshalb Frauen nachdrücklich um Ihre Bewerbung.


----------------------------------------------------------------

Von:

Werner Borken
werner.borken@uni-bayreuth.de
Universität Bayreuth
Bayreuth

Ansprechpartner: Werner Borken, werner.borken@uni-bayreuth.de

 
Karsten
Beiträge: 743
Registriert am: 27.03.2011


   

Akademische/r Mitarbeiter/in (50%) Schwerpunkt: Klimawandel und Umweltbildung, Heidelberg
Wissenschaftler/in, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz