Young Professionals in Soil Science. Das Forum für alle Nachwuchskräfte, die mit Böden arbeiten!


Akademische/r Mitarbeiter/in (50%) Schwerpunkt: Klimawandel und Umweltbildung, Heidelberg

#1 von Karsten , 22.12.2016 14:02

Die Paedagogische Hochschule Heidelberg versteht sich in Forschung und Lehre als bildungswissenschaftliches Kompetenzzentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit ihren etwa 65 Professuren, 170 akademischen Mitarbeitern und 4.600 Studierenden verfuegt sie als wissenschaftliche Hochschule universitaeren Ranges ueber Promotions- und Habilitationsrecht. Einer der Forschungsschwerpunkte liegt in der Science Education, der auch die Abteilung Geographie zugeordnet ist.
Im Rahmen von umweltdidaktischen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu den regionalen Folgen des Klimawandels sind spaetestens zum 1. Maerz 2017 mehrere Stellen als

Akademische/r Mitarbeiter/in (50%)
Schwerpunkt: Klimawandel und Umweltbildung (Climate Change Education)

zu besetzen. Eine spaetere Stellenaufstockung auf bis zu 65% ist vorbehaltlich der Mittelverfuegbarkeit moeglich. Die Stellen sind bis zum 30.06.2019 befristet, eine Verlaengerung im Falle der Einwerbung weiterer Drittmittel ist moeglich. Bei Vorliegen persoenlicher Voraussetzungen kann eine Eingruppierung bis zu Entgeltgruppe 13 TV-L oder bei Lehrern (Beamten) eine Teilabordnung bis zu A13 erfolgen.

Ziel der umweltdidaktischen Forschungs- und Entwicklungsprojekte ist die Foerderung der Beurteilungskompetenz von Jugendlichen zur Anpassung an die regionalen Folgen von Klimaveraenderungen in Baden-Wuerttemberg. Die entsprechenden Kompetenzen werden jeweils mit einem Dreiklang aus Arbeit im Gelaende, im Labor und mit Experimenten/Modellen vermittelt. Hierzu werden fuer verschiedenen Natur- und Kulturraeume regional differenzierter Lernmodule und materialien entwickelt und mit Schulen vor Ort im ganzen Bundesland umgesetzt und evaluiert. Naehere Informationen sind zu finden unter: www.rgeo.de/cms/p/klimawandelBW.

Zu Ihren Aufgaben im Projektteam gehoeren insbesondere:
- Eigenstaendige fachliche und didaktische Konzeption, Umsetzung und
Evaluation von Lernmodulen und -materialien fuer Schueler/innen im
Kontext der Anpassung an die Folgen des Klimawandels mit Schwerpunkt
im Bereich Boden und/oder Vegetation
- Organisation und eigenstaendige Durchfuehrung von Kursen fuer
Schueler/innen im Gelaende sowie im eigenen Geco-Lab bzw. in den
Laboren der schulischen Kooperationspartner vor Ort
- Konzeption und Durchfuehrung von Multiplikatorenschulungen fuer
Lehrkraefte und studentische Tutoren
- Regelmaessige Dokumentation des Projektes sowie Praesentation und
Publikation von Projektergebnissen im nationalen und internationalen
Kontext
- Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Geco-Lab als
Kompetenzzentrum fuer geooekologische Raumerkundung und bei
projektrelevanten Aufgaben in der Abteilung Geographie und des
UNESCO Chairs

Wir bieten Ihnen ein interessantes, abwechslungsreiches Taetigkeitsfeld in einem vielseitigen dynamischen Team sowie ein hohes Mass an Selbstverantwortung.

Sie bringen folgende Voraussetzung mit:
- Ein mit mind. „gut“ abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom,
Master, Staatsexamen) im Bereich Geographie,
Geo-/Landschaftsoekologie, Biologie/Umweltwissenschaften,
Klimatologie, Agrarwissenschaften oder anderer verwandter Fachrich-
tungen
- Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich
geooekologischer Labor- und Feldmethoden mit Bezug zu den
Schwerpunkten Boden oder Vegetation
- Einschlaegiges didaktisches Interesse im Kontext der Arbeit mit
Jugendlichen und Lehrkraeften, eigene Lehrerfahrung ist
wuenschenswert
- Fuehrerschein Klasse B, eigenes Kfz ist von Vorteil
- Sehr gute Deutschkenntnisse und Ausdrucksfaehigkeit in Wort und
Schrift, gute Englischkenntnisse
- Eigenstaendigkeit, besonderes Engagement, Belastbarkeit und ein
hoher Qualitaetsanspruch auch unter Zeitdruck
- Ausgepraegte Kommunikations- und Teamfaehigkeit sowie Freude am
Umgang mit jungen Menschen und am wissenschaftlichen Arbeiten

Die Paedagogische Hochschule Heidelberg legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Maennern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt beruecksichtigt. Die Moeglichkeit der projektbegleitenden fachdidaktischen Weiterqualifikation (Promotion) ist gegeben und wird erwartet. Bei Fragen zum Stellenprofil wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Alexander Siegmund, siegmund@ph-heidelberg.de oder volz@ph-heidelberg.de, 06221/477-773.

Ihre Bewerbungen mit den ueblichen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe des Kennworts „Klimawandel und Umweltbildung“ bis 15.01.2017 an Dr. Simone Naumann, Paedagogische Hochschule Heidelberg, Czernyring 22/11-12, 69115 Heidelberg oder per E-Mail an naumann@ph-heidelberg.de (Digitale Bewerbungsunterlagen bitte in einer Datei (max. 3 MB) zusammengefasst). Auf die Verwendung von Originalunterlagen bitten wir zu verzichten, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurueck-geschickt werden.


----------------------------------------------------------------

Von:

Dr. Simone Naumann
naumann@ph-heidelberg.de
Abteilung Geographie, PH Heidelberg
Heidelberg

Ansprechpartner: Prof. Dr. Siegmund

 
Karsten
Beiträge: 743
Registriert am: 27.03.2011


   

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in "TOPSOIL – Bodenphysik und Bodengeophysik“, BGR Hannover
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Bayreuth

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz