Young Professionals in Soil Science. Das Forum für alle Nachwuchskräfte, die mit Böden arbeiten!


Promotionsstelle Modellierung ZALF: Ackerkulturen im Klimawandel: Trockenstress und Hitzetod?

#1 von Sylvia , 14.12.2012 19:37

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. in Müncheberg sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter/in
[Kennziffer 50/2012]

Projektbeschreibung
Ackerkulturen im Klimawandel: Trockenstress und Hitzetod?
Der Klimawandel wird die Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft verändern und regionale Anpassungen erforderlich machen. Es sollen Methoden und Verfahren zur ex-ante Prognose der Variabilität von Erträgen im Klimawandel und deren Übertragbarkeit auf verschiedene Raumskalen und Systemgrenzen entwickelt werden. Eingebunden ist diese Arbeit in ein Forschungsverbundprojekt zur Änderung der Landnutzung aufgrund des antizipierten Klimawandels in vier Regionen Norddeutschlands (NaLaMa-nT). Dazu sollen die folgenden Fragen in Kooperation mit der Uni-Kiel beantwortet werden:

Wie wirken sich Wetterbedingungen während kritischer Phasen des Pflanzenwachstums (insbesondere der Ertragsbildung) auf Quantität und ggf. auch Qualität des Ernteproduktes aus?
Wie wirkt sich die prognostizierte, zunehmende Variabilität des Wetters auf die langfristige Ertragsleistung und damit die Stabilität von Anbausystemen aus?
Wie wird die Auswahl zukünftiger Ackerkulturen und die Fruchtfolgegestaltung durch Klimawandel und Standort beeinflusst?

Aufgabengebiet

Aufbereitung, Analyse und Synthese von GIS- und statistischen Daten der landwirtschaftlichen Nutzung für den Raum Norddeutschland.
Anwendung ausgewählter dynamischer Modelle zur Ertragsbildung wichtiger Ackerkulturen.
Entwicklung einer innovativen, skalenübergreifenden Methodik zur Ableitung von Landnutzungsänderungen aufgrund Veränderungen der Ertragsvariabilität unter dem Einfluss des klimatischen Wandels.
Anfertigung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen in Kooperation mit verschiedenen nationalen und internationalen Partnern
Die Arbeit erfordert den Einsatz vorhandener, prozessorientierter Pflanzenwachstumsmodelle und deren Kopplung zu einer komplexen GIS-Modellierung bei Verwendung heterogener (Geo)Datenquellen und Witterungsszenarien aus Klimamodellen

Anforderungen:

Abgeschlossenes Universitätsstudium (Dipl./M.Sc.) im Bereich der Agrarwissenschaften, Geographie, Geoökologie, Biologie, Geobotanik, o. ä. Studiengänge.
Erfahrungen in der Anwendung von prozessorientierten Modellen im Agrar- oder Umweltbereich.
Erfahrungen mit quantitativen GIS-Auswertungen, Datenbanken sowie der statistischen Auswertung von Daten.
Einrichtung und Umgang mit Datenbanken.
Hohe Motivation und Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten, interdisziplinärer Forschung, dem Publizieren in wissenschaftlichen Fachzeitungen und dem Anfertigen einer Dissertation in einem themennahen Fachgebiet.
Sehr gute Englischkenntnisse.
Weitere fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Nikolai Svoboda (Institut für Landnutzungssysteme: Tel.: 033432/82-382; Nikolai.Svoboda@zalf.de), Webseite: www.zalf.de

Die Stelleninhaberin, der Stelleninhaber soll wissenschaftlich zum Thema: Modellbasierte Abschätzung des Ertragsrisikos wichtiger Ackerkulturen im Norddeutschen Tiefland unter dem Einfluss des Klimawandels arbeiten.

Anspruch der Arbeit ist die Erstellung einer Dissertation zu dem o.g. Thema für eine Promotion der Kandidatin / des Kandidaten.

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Sie erhalten eine leistungsgerechte Vergütung, bei Vorliegen der Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L, bei einer Arbeitszeit von 65 % der regulären wöchentlichen Arbeitszeit. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Befähigung bevorzugt.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 15.02.2013 unter der Kennziffer 50/2012 an:

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.
Leiter Personalwesen, Herrn Bolick
Eberswalder Str. 84, 15374 Müncheberg

 
Sylvia
Beiträge: 401
Registriert am: 02.02.2011


   

**
Projektleiter Moorschutz, NABU, BW

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz